OptiClimate 15000 PRO3 vs. PRO4 - was ist der Unterschied?

Lesedauer: 3 min

Hier lernst du...

  • wie Du die OptiClimate Klimageräte zum Entfeuchten nutzen kannst
  • was der Unterschied zwischen der PRO3 und der PRO4 ist

Die Klimageräte von OptiClimate sind Hochleistungsgeräte für den professionellen Pflanzenbau. Sie können kühlen, heizen und entfeuchten und bieten ausgefeilte Steuerungsmöglichkeiten.

OptiClimate bietet zwei Produktlinien an: die PRO3 und die PRO4. In diesem Artikel erklären wir den Unterschied.

Wichtig für das Verständnis: während des kühlens wird die Luft enfeuchtet. Dies ist ein physikalisches Phänomen.

PRO3 vs. PRO 4: Tages-Modus

PRO3 Tagesmodus:

Die PRO3 kühlt und währenddessen wird die Luft entfeuchtet. Wenn die Unit z.B. durch Überbelastung mit dem Kühlen stoppt (weil die eingestellte Temperatur erreicht ist) stoppt auch das Entfeuchten.

Die Luftfeuchtigkeit steigt also für die Zeit in der die Unit nicht zu kühlen braucht.

PRO4 Tagesmodus:

Die PRO4 kann auch enfeuchten, nachdem die eingestellte Temperatur erreicht wird. Wird die gewünschte Temperatur erreicht, kühlt die PRO4 weiter, besser gesagt die Wärme, die normalerweise an das Wasser abgegeben wird, wird nun an die Luft abgegeben, die aus der Unit kommt (die Wärme wird recycelt). Hierdurch wird in diesem Moment kein Wasser verbraucht.

Das Entfeuchten wird nicht durch den Hygrostat geregelt, sondern durch eine manuelle Einstellung. 

PRO3 vs. PRO 4: Nacht-Modus

PRO3 Nachtmodus:

Die Unit kühlt und entfeuchtet, vorausgesetzt der eingestellte Wert auf dem Hygrostat wird erreicht. Das Kühlen wird teilweise aufgehoben durch die elektrischen Heizungen in der Unit. Während des Entfeuchtens wird Wasser verbraucht und Strom für die Heizungen.

PRO4 Nachtmodus:

Auch hier wird die Unit kühlen um zu entfeuchten vorausgesetzt der eingestellte Wert auf dem Hygrostat wird erreicht. Die Wärme wird jedoch nicht an das Wasser abgegeben sondern an die Luft die aus der Unit kommt. Es wird während des Entfeuchtens also kein Wasser verbraucht. Die elektrischen Heizungen springen auch nicht durch das recyclen der Wärme an. Während des “super” Entfeuchten produziert die Unit netto Wärme, die ausgehende Luft der Unit liegt ca. 2-4° C höher als die eingegangene Luft. Dies sorgt auch dafür, dass die Heizung noch weniger in Anspruch genommen wird, es sei denn die minimale Nachttemperatur wird erreicht, weil die Außentemperatur z.B. zu kalt ist; in diesem Fall wird die Heizung doch in Anspruch genommen.

Der PRO4 verfügt über elektrische Heizungen die in der Nacht Wärme abgeben, wenn keine Enfeuchtung erwünscht ist und wenn die Nachttemperatur unter die eingestellte Temperatur sinkt.

Fazit

Die PRO4 ist effizienter beim Wasser- und Stromverbrauch und bietet die Möglichkeit, sie dauerhaft für die Entfeuchtung zu nutzen.

Der Wasser- und Stromverbrauch ist geringer als bei der PRO3, weil dieser seltener in Anspruch genommen.

Lnks zu den Produkten

Wie wahrscheinlich ist es, dass Du diese Seite jemandem weiterempfehlen würdest?
Wenig wahrscheinlich
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Wenig wahrscheinlich
Sehr wahrscheinlich
Absenden